0 Artikel

Lambrusco di Modena / Chiarli & Ca de Medici

5 Artikel

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Lambrusco di Modena: Spritzig und stolz darauf!

Manchmal ist es zu viel des Guten. In den 70er und 80er Jahren verkaufte sich der leicht zu trinkende kohlensäurehaltige Rotwein super gut. Als aber der Massenmarkt  die Qualität für Quantität opferte, drehten Weinkenner der Welt  ihre anspruchsvollen Nasen anderswo.

Jetzt ist Lambrusco aber wieder da! Unverschämt spritzig ist er ein toller Begleiter für viele Gerichte, vor allem für Spezialitäten wie Wurstwaren und Parmigiano aus seiner nativen Emilia Romagna.
Guter Lambrusco ist in der Regel leicht trocken, mit angenehmen Tannin und einem starken Geschmack von Kirschen und dunklen Beeren, z.B. Lambrusco di Castelvetro Grasparossa (groß und trocken), Lambrusco Reggiano, Lambrusco di Modena (süß, trocken).  Lambrusco kann auch weiß sein, und wegen seines niedrigen Alkoholgehaltes die perfekte Erfrischung an schönen Sommerabenden.  

Ein guter Lambrusco hat nichts wofür er sich schämen musste.  Er ist der perfekte Italiener  – er  weiß, das Leben zu genießen und besitzt viele Schichten von Komplexität und wahre, zeitlose Schönheit.